“Kann man da denn gar nichts machen?”

von Carl Christian Müller

Ein potentieller Mandant ruft an und teilt mit, daß er einen selbst verschuldeten Unfall gehabt habe. An seinem Fahrzeug sei ein Totalschaden entstanden. Er habe sich auch bereits mit seinem Versicherer in Verbindung gesetzt, aber der habe ihm gesagt, daß er für sein Fahrzeug nur eine Haftpflicht- und keine Kaskoversicherung abgeschlossen habe, man den Schaden also nicht übernehmen werde.

Mit dieser Auskunft seines Versicherers war der Anrufer nicht zufrieden.

Ja, er habe keine Kaskoversicherung abgeschlossen, aber er sei auf sein Kfz nun einmal dringend angewiesen. Da müsse der Versicherer doch eingreifen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK