Grünbuch des BMWi zum Strommarkt: Eine Kapazitätsreserve kommt sicher!? (Teil 3)

© BBH

Brau­chen wir einen Kapa­zi­täts­markt, und wenn ja wel­chen? Dazu hat, wie berich­tet, das Bun­des­mi­nis­te­rium für Wirt­schaft und Ener­gie (BMWi) unlängst ein Grün­buch zum Strom­markt ver­öf­fent­licht (wir berich­te­ten in Teil 2 und 1), das die Dis­kus­sion eröff­net und einige Über­le­gun­gen dazu zur Debatte stellt. Kon­kre­tere Vor­stel­lun­gen will das Minis­te­rium erst im Mai 2015 ent­wi­ckeln, auf Basis eines „Weiß­buch“ genann­ten erneu­ten Dis­kus­si­ons­pa­piers. Und ab Sep­tem­ber 2015 wird dann das eigent­li­che Gesetz­ge­bungs­ver­fah­ren starten.

Das Grün­buch ist somit noch eine frühe Phase des Ver­fah­rens. Trotz sei­ner Unver­bind­lich­keit sind dem Dis­kus­si­ons­pa­pier aber schon einige Vor­fest­le­gun­gen zu ent­neh­men. Diese betref­fen u.a. die Fle­xi­bi­li­sie­rung des Strom­mark­tes (wir berich­te­ten: Teil 1) und den Bereich der Erneu­er­ba­ren (wir berich­te­ten Teil 2). Aber auch eine Kapa­zi­täts­re­serve soll unab­hän­gig von der poli­ti­schen Grund­satz­ent­schei­dung für oder gegen einen Kapa­zi­täts­markt ein­ge­führt werden.

Netz­re­serve, Kapa­zi­täts­re­serve oder bei­des zusammen?

Reser­vek­raft­werke kom­men in zwei­er­lei Funk­tion im Grün­buch vor: zum einen als so genann­ten Netz­re­serve (Kapi­tel 5.2), um hin­ter einem Net­z­eng­pass aus­rei­chend Redispatch-Kapazitäten zur Ver­fü­gung zu stel­len, die im Eng­pass­fall hoch­ge­fah­ren wer­den kön­nen. Aktu­ell soll die Reser­vek­raft­werks­ver­ord­nung (ResKV) die Beschaf­fung der Netz­re­serve regeln. Die Ver­ord­nung ist aller­dings bis 2017 befris­tet. Da zen­trale Netz­aus­bau­pro­jekte frü­hes­tens bis 2022 fer­tig­ge­stellt wer­den und ins­be­son­dere in Süd­deutsch­land wei­tere Kern­kraft­werke sowie fos­sile Kraft­werke still­ge­legt wer­den kön­nen, spricht sich das Grün­buch dafür aus, die ResKV bis circa 2022 zu verlängern ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK