Cloppenburg: Bewährungsstrafe für Ex-Anwalt Eine Million Euro hinterzogen

Der 42-Jährige, der seit 2008 nicht mehr als Anwalt tätig ist, hatte ein umfassendes Geständnis abgelegt. Das wirkte sich ganz erheblich strafmindernd aus. Offenkundig hat der Angeklagte mehrmals einen Neuanfang versucht. 2012 hatte er sich jedenfalls selbst wegen Drogenbesitzes angezeigt und das Rauschgift (Amphetamine) gleich mit zur Polizeistation gebracht. Ende 2012 war er dafür zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Dieses Urteil ist in dem gestrigen Urteil mit enthalten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK