Messtechnische Erfassung des Eigenverbrauchs bei Anlagen bis 10 kW nicht notwendig

von Dr. Peter Nagel

● Susanne Jung, Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV) ●


In den letzten Tagen erhielten wir (SFV) Hinweise, dass einige Netzbetreiber bei Anlagen einer Leistung bis einschließlich 10 kW die Messung des gesamt erzeugten Solarstroms über einen PV-Erzeugungszähler verlangen würden, um einen Nachweis des Solarstrom-Eigenverbrauch zu bekommen. Betroffen wären solche Anlagen, die nach dem 1. August 2014 errichtet wurden und/oder seit Inkrafttreten des EEG 2014 im Eigenverbrauch betrieben werden.


Zur Erläuterung:


a: PV-Erzeugungszähler = Erfassung der gesamt erzeugten Solarstroms

b: PV-Einspeisezähler = Erfassung des eingespeisten Solarstroms

Berechnung des Eigenverbrauch = a - b


Hintergrund der Forderung der Netzbetreiber ist § 61 (2) Nr. 4 EEG 2014, nachdem eine Verpflichtung zur Zahlung einer EEG-Umlage auf Eigenverbrauch zwar für Anlagen bis einschließlich 10 kW ausgeschlossen wird. Allerdings ist auch festgeschrieben, dass diese Befreiung für höchstens 10.000 kWh Eigenverbrauch gilt. Wenn in einer max. 10 kW-Solarstromanlage mehr als 10.000 kWh Solarstrom erzeugt und diese zur Eigenversorgung genutzt werden würden, müsste der Anlagenbetreiber für jede über die 10.000 kWh hinausgehende eigenverbrauchte Solarstrommenge eine EEG-Umlage zahlen.


Die Clearingstelle EEG beabsichtigt, zu dieser und weiterer Fragen im Zusammenhang mit dem § 61 EEG 2014 (EEG-Umlageregelungen auf Eigenverbrauch) in Kürze ein Empfehlungsverfahren auf den Weg zu bringen.


Unsere folgenden Hinweise sind deshalb nur als erste Denkanstöße zu werten:

  • Wenn der Stromverbrauch eines Gebäudes regelmäßig unter 10.000 kWh aufzeigt, so ist es aus unserer Sicht nicht gerechtfertigt, die messtechnische Erfassung des Eigenverbrauchs für Anlagen bis einschließlich 10 kW zu fordern. Ein PV-Erzeugungszähler wäre entbehrlich ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK