LG Bremen sieht auch bei fiktiver Schadensabrechnung die Verbringungskosten und die Ersatzteilzuschläge als erstattungsfähigen Schaden an mit Berufungsurteil vom 10.10.2014 – 3 S 370/13 -.

von Willi Wacker

Hallo verehrte Captain-Huk-Leser,

nachfolgend veröffentlichen wir für Euch hier ein interessantes Berufungsurteil aus Bremen zur fiktiven Abrechnung mit UPE-Zuschlägen und Verbringungskosten gegen die Landwirtschaftliche Brandkasse Hannover. Trotz eindringlicher mündlicher Hinweise des Gerichts in der münlichen Verhandlung wurde die Berufung durch die Beklagte nicht zurückgenommen. Es wurde auch kein Antrag auf Zulassung der Revision gestellt, obwohl das Gericht nach uns erteilter Information diese auf Antrag zugelassen hätte. Eine für die fiktive Geltendmachung der Verbringungskosten und Ersatzteilzuschlge lesenswerte Entscheidung, wie wir meinen. – Nun ist wohl offenbar “Feuer unterm Dach” bei der Brandkasse in Hannover und den anderen Versicherern? Aber wofür ist eine Brandkasse da? Bleibt nur zu hoffen, dass genügend Anwälte den ganzen Zunder verwenden, den wir Tag für Tag bereitstellen, damit aus den unzähligen Feuerchen, die bereits im ganzen Land lodern, irgendwann ein Flächenbrand entsteht? Lest bitte selbst und gebt Eure Kommentare ab.

Viele Grüße Willi Wacker

Landgericht Bremen

Geschäfts-Nr. 3- S- 370/13 verkündet am 10. Oktober 2014

Im Namen des Volkes

Urteil

in Sachen

Kläger und Berufungsbeklagter

g e g e n

Landschaftliche Brandkasse Hannover, Schiffgraben 4, 30159 Hannover vertreten durch den Vorstand, dieser vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Hermann Kasten

Beklagte und Berufungsklägerin

hat die 3. Zivilkammer des Landgerichts Bremen auf die mündliche Verhandlung vom 26. September 2014 durch die Richter

Richter am Landgericht … Richterin … Richterin am Landgericht …

für Recht erkannt:

Die Berufung der Beklagten gegen das Urteil des Amtsgerichts Bremerhaven vom 28.11.2013 (Aktenzeichen 50 C 287/13) wird als unbegründet zurückgewiesen.

Die Beklagte trägt die Kosten des Berufungsverfahrens ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK