Rezension Zivilrecht: Pflichtteilsrecht

von Dr. Benjamin Krenberger

Klingelhöffer, Pflichtteilsrecht, 4. Auflage, C.H. Beck 2014


Von Rechtsanwalt Andreas Ihns, Fachanwalt für Familienrecht, Lübeck



Der Pflichtteil hat eine lange Tradition und sichert nahen Angehörigen eine Mindestteilhabe am Nachlass, sofern der Erblasser abweichend von der gesetzlichen Erbfolge testiert hat. Der Pflichtteil schafft in diesen Fällen sicherlich keinen Familienfrieden, er dämpft aber manchmal den Zwist unter den Beteiligten (lesenswert die Ausführungen des Autors zur Psychologie des Pflichtteils auf Seite 13 f.). In der erbrechtlichen Praxis gehören Pflichtteilsfälle jedenfalls zum Alltag. Das Werk von Klingelhöffer begleitet meinen Alltag schon recht lange, weshalb ich die nunmehr vorgelegte 4. Auflage mit großer Neugier aufgenommen habe.


Über das Pflichtteilsrecht ist schon viel geschrieben worden, es gibt auf dem Büchermarkt ganz hervorragende Handbücher. Das Werk von Klingelhöffer hat sich hier mit Recht einen eigenen Platz erarbeitet, da es dem Autor gelingt, auf 240 Seiten diese komplexe und komplizierte Rechtsmaterie verständlich zu erläutern. Bevor den Detailfragen in einem Handbuch nachgespürt werden, empfiehlt sich ein Blick in das hier zu besprechende Werk, um das Problem dogmatisch „einzukreisen“. Nicht selten finde man hier bereits die Lösung.


Der Autor ist Rechtsanwalt beim BGH und hat seine, an der Rechtsprechung orientierte, Darstellung des Pflichtteilsrechts auf 17 Kapitel verteilt. Begonnen wird mit einer „Einführung in die Problematik des Pflichtteilsrechts“, in welcher der Autor auf die Stellung des Pflichtteils in der Erbrechtsordnung, die aktuellen Reformüberlegungen sowie die Tendenzen in der Rechtsprechung näher eingeht.


Es folgt eine Darstellung der Personen, die in einem Erbfall pflichtteilsberechtigt sind. Da diese Personen sich aber u.U ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK