Lohn: Mindestlohn in der Pflegebranche in Kraft getreten

von Anne Kathrin Keller

Anne-Kathrin Keller | 9. Dezember 2014

Die neue Mindestlohnverordnung ist am 1. Januar in Kraft getreten. Der Pflegemindestlohn steigt dann zunächst auf 9,40 Euro pro Stunde im Westen und 8,65 Euro im Osten. In zwei Schritten wird er weiter erhöht und ab Januar 2017 dann 10,20 Euro pro Stunde im Westen und 9,50 Euro im Osten betragen. Zudem gilt der Pflegemindestlohn ab dem 1.10.2015 auch für Alltagsbegleiter, Assistenzkräfte sowie Betreuungskräfte insbesondere von Demenzkranken. Mit der Verordnung setzt die Bundesregierung die Empfehlungen der Zweiten Pflegekommission um. Diese hatte sich im vergangenen September einstimmig auf die höheren Mindestlöhne geeinigt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK