Fotos ohne Urheberbenennung - 100% Verletzerzuschlag

Das Amtsgericht (AG) in München hat mit seinem Urteil vom 22.08.2014 unter dem Az. 142 C 12802/14 entschieden, dass ein Urheber eine Entschädigung verlangen kann, wenn jemand sein von ihm erstelltes Foto auf dessen Homepage verwendet. Der Beklagte hatte Fotos, die der Kläger hergestellt hatte, auf seiner Homepage veröffentlicht, ohne den Namen des Urhebers zu nennen.Dies ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK