Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser - Wie kann der Wohnungseigentümer das Handeln des WEG-Verwalters prüfen.

von Gerhard Ostfalk

Hierzu hat der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 11.02.2011 Klarheit geschaffen. Der Wohnungseigentümer hat grundsätzlich keinen Anspruch auf Anfertigung und Zusendung von Ablichtungen von Verwaltungsunterlagen – auch nicht gegen Kostenerstattung. Das Informationsrecht des Wohnungseigentümers wird ausreichend dadurch gewahrt, dass er die Unterlagen in den Geschäftsräumen des Verwalters einsehen und dort –…

Diesen Kontrollanspruch kann jeder Eigentümer, auch ein ausgeschiedener Wohnungseigentümer ausüben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK