Beitrag 67: Wirtschaftsrecht - Bachelor of Laws

von Jano Saliba

FAU Erlangen stellt Bachelor of Laws vor

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht wird an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät angeboten. Das Studium ist als juristisches Studium konzipiert und mit wirt-schaftswissenschaftlichen Fächern angereichert, die in unmit-telbaren Zusammenhang mit dem Wirtschaftsrecht stehen. Dabei beträgt das Verhältnis von Rechts- und Wirtschaftswis-senschaften etwa 3 zu 2. Das Studium ist auf sechs Semester angelegt. Ein Studienbeginn ist nur zum Wintersemester mög-lich. Pro Jahr stehen etwa 60 Plätze für Studienanfänger zur Verfügung.

Ziel des Studiums/Berufsmöglichkeiten

Mit dem Studiengang "Wirtschaftsrecht" beabsichtigt die FAU Erlangen-Nürnberg den gewandelten Erfordernissen gerecht zu werden, die die moderne Wirtschaft an Juristen stellt. Gera-de im Wirtschaftsleben zeigt sich, dass Juristen neben den rechtlichen auch vertiefte Kenntnisse über wirtschaftliche Zu-sammenhänge und Fremdsprachenkenntnisse besitzen müs-sen. Es besteht bereits heute ein hoher Bedarf an ausgebildeten Wirtschaftsjuristen, der auch in Zukunft nicht nachlassen wird. Insgesamt wird der Trend zur Spezialisierung sich verstärken, so dass die Studierenden mit diesem Studien-gang effektiv auf ihre künftigen Aufgaben in der Wirtschaft vor-bereitet werden. Der Studiengang Wirtschaftsrecht ist sehr breit gefächert, so dass die Einsatzgebiete und Tätigkeitsfelder für Absolventen stark variieren können. Durch die Wahl be-stimmter Schwerpunkte kann man sich vor dem Abschluss auf bestimmte Branchen spezialisieren, aber auch danach ist ein Wechsel in verwandte Disziplinen noch möglich.

Das Wirtschaftsleben bildet mittlerweile wahrscheinlich den Be-reich, in dem rechtliche Regulierungen am wichtigsten sind und in dem auch die meisten Juristinnen und Juristen tätig werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK