3. Nationales Biobanken-Symposium

von Janusz Zimmermann

Am 3. und 4. Dezember 2014 fand in Berlin das 3. Nationale Biobanken-Symposium zu dem Thema „Biobanken-Forschung in Deutschland: Vom Konzept zur Realisierung“ statt. Ausrichter des Symposiums war das deutsche Biobanken-Register und der Verein TMF.

Das Symposium dient nicht nur als Plattform für den Austausch von aktuellen Forschungsergebnissen, und der Diskussion über neue Entwicklungen, sondern auch dem Knüpfen von Kontakten und einer verstärkten Zusammenarbeit auf dem Biobanksektor, insbesondere soll die Kooperation von akademischen Einrichtungen und der Industrie gefördert werden.

Nicht jeder weiß gleich etwas mit dem Begriff „Biobank“ anzufangen. Biobanken sind Sammlungen von Proben menschlicher Körpersubstanzen (z.B. Zellen, Gewebe, Blut und DNA als materieller Träger genetischer Information), die mit personenbezogenen Daten und Informationen ihrer Spenderverknüpft sind bzw. verknüpft werden können. Biobanken haben einen Doppelcharakter als Proben- und Datensammlungen (Nationaler Ethikrat, Biobanken für die Forschung, Stellungnahme von 2004). Ihre Bedeutung für die medizinische Forschung ist als sehr wichtig einzuschätzen. Forscher können mit den dort gelagerten Proben und gespeicherten Daten Ursachen und Mechanismen von Krankheiten aufklären. Durch das immer bessere Verständnis des menschlichen Genoms können nicht nur äußere Faktoren wie Umwelteinflüsse oder Lebensstil, sondern zunehmend auch Erbanlagen als Krankheitsursachen nachgewiesen werden (genetische Epidemiologie) (ebd.).

Neben zahlreichen technischen Entwicklungen wurden auch rechtliche und ethische Fragen diskutiert. Themenschwerpunkte waren die Notwendigkeit eines erneuten Ethikkommissions-Votums vor jeder Materialherausgabe bei einer unter einem „broad consent“ operierenden Biobank, die Erforderlichkeit von (mehr) Öffentlichkeitsarbeit für Biobanken und die Bereitstellung von Biobankdaten für Externe. Hier wurde u.a ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK