Videobotschaft aus Montana: RA Bernhard Docke über das langsame Sterben der Unschuldsvermutung und das Internet als 'Teiclchenbeschleuniger der Gerüchteküche

Wort-Akrobat schöööön! - Unsere Rede/Blogge schon immer ...
"Die Rede des Ossietzky-Preisträgers Bernhard Docke wurde als Videobotschaft übertragen. Der Bremer Anwalt hat in einem Prozess in Montana das Mandat für die Familie des 17-jährigen Hamburger Austauschschülers übernommen, der im April in den USA erschossen wurde.
Docke beleuchtete das Wechselspiel zwischen Öffentlichkeit, Medien und Justiz. Sein Thema: „Wie der Rechtsstaat zu Grunde berichtet wird. Vom langsamen Sterben der Unschuldsvermutung“. Unter anderem kritisierte Docke die vorverurteilende mediale Hetzjagd auf Jörg Kachelmann, der trotz Freispruch den sozialen Tod habe erleiden müssen.
„Im Fall Kachelmann haben die Medien die Rolle eines übergriffigen kriminalpolitischen Akteurs eingenommen. Es erinnerte an den aus den USA bekannten Spin-Journalismus, der die Wirklichkeit erst schafft, über die dann berichtet wird“, so Docke.
Hinzu käme, „dass das Internet wie ein Teilchenbeschleuniger der Gerüchteküche wirkt und Flashmobs des gesunden Volksempfindens eine Art Paralleljustiz bilden“. Niemand sei vor einem gegen ihn gerichteten Ermittlungsverfahren gefeit, „sei es berechtigt oder unberechtigt“, warnte Docke. Schließlich gäbe es verhärmte Nachbarn, „die mit Strafanzeigen ihren Lebensfrust ablassen und neidvolle Kollegen, die einem die Karriere missgönnen“, meinte der Jurist."
http://www.weser-kurier.de/startseite_artikel,-122500-Euro-fuer-die-Villa-Ichon-_arid,1007669.html

In der Tat laufen da ein militanter Feminismus in seinem Kampf gegen den Rechtsstaat und sich bereits im Todeskampf befindlicher klassischer Journalismus (PRINT!) Auflagen) inzwischen Hand in Hand um die Rechtsprechung als dritte Gewalt zu überholen. Diese - inzwischen auf den faktisch fünften Platz zurückgefallen - benüht sich taumelnd und hechelnd den Rechtsstaat vergeblich zu vertreten - wie nicht zuletzt u.u.a ...Zum vollständigen Artikel

  • A Note to Our Readers

    rollingstone.com - 34 Leser, 13345 Tweets - A note to Rolling Stone's readers about our UVA rape story.

  • Washington Post Won’t Name Rape Accuser Despite Fabrications

    dailycaller.com - 30 Leser, 59 Tweets - Sometimes official policies need to be tossed out the window -- especially when they no longer make sense. Today Rolling Stone came out with a statement saying that even they have serious concerns

  • Twitter Activists Can’t Accept Rolling Stone Rape Retraction

    dailycaller.com - 7 Leser, 97 Tweets - After several weeks of growing criticism of a story alleging that seven members of a University of Virginia fraternity gang raped a student, Rolling Stone has issued a partial retraction, admitting it

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK