Rezension Zivilrecht: Familiensachen mit Auslandsberührung

von Dr. Benjamin Krenberger

Streicher, Familiensachen mit Auslandsberührung, 2. Auflage, Deubner 2015


Von RiAG Dr. Torsten Obermann, Lüdinghausen / Münster



Die Mobilität der Bevölkerung in der EU nimmt ständig weiter zu, gerade in den vergangen Jahren kommen hat es zudem erhebliche Flüchtlingswellen gegeben. Da sich damit einerseits immer mehr Deutsche im Ausland aufhalten, andererseits aber auch der Anteil von Menschen mit ausländischen Wurzeln innerhalb Deutschlands kontinuierlich zunimmt, ist es wenig verwunderlich, dass Fälle mit Auslandsbezug auch in Familiensachen mittlerweile in der anwaltlichen und forensischen Praxis kein Exotendasein mehr führen.


Allerdings sind die Berührungsängste nach wie vor auf allen Ebenen groß. Dies liegt schon in der Vielzahl von sich zum Teil überlagernden EU-Vorschriften, die wiederum z.T. nicht in allen EU-Ländern gelten, von internationalen Übereinkommen und von kaum verständlich formulierten Normen des nationalen Verfahrens- und Sachrechts begründet. Hinzu kommt, dass für Scheidungs-, Unterhalts-, Kindschaftssachen etc. jeweils unterschiedliche Regelungen bestehen. All dies macht den Versuch entmutigend und fehleranfällig, in eigener Recherche die den konkreten Fall betreffenden Regeln umfassend aufzufinden und richtig anzuwenden.


Vor diesem Hintergrund ist das 656 Seiten starke Werk, das nunmehr in der zweiten Auflage erscheint, eine wertvolle Arbeitshilfe. Der Autor ist zwar Vizepräsident des Landgerichts Tübingen, war jedoch zuvor jahrelang im Bereich des Familienrechts tätig und nimmt nach wie vor Aufgaben in der Anwalts- und Richterausbildung in diesem Bereich wahr. Die gerade auf dem sich dynamisch entwickelnden Gebiet des europäischen Rechts notwendige Aktualität wurde durch eine Überarbeitung des gesamten Buches gewährleistet, wobei über die Verlagssoftware die Möglichkeit besteht, jährlich zwei Updates zu beziehen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK