Mindestlohn von A - Z - heute F wie Fälligkeit



Um was geht es?
Eine Vergütung nützt niemandem etwas, wenn sie nicht ausbezahlt wird. Deshalb bestimmen viele Normen, wann eine Zahlung fällig, also auszuzahlen ist. Was gilt für den Mindestlohn?


Was sagt das MiLoG?
§ 2 I MiLoG: Der Arbeitgeber ist verpflichtet, der Arbeitnehmerin oder dem Arbeitnehmer den Mindestlohn 1. zum Zeitpunkt der vereinbarten Fälligkeit, 2. spätestens am letzten Bankarbeitstag (Frankfurt am Main) des Monats, der auf den Monat folgt, in dem die Arbeitsleistung erbracht wurde, zu zahlen. Für den Fall, dass keine Vereinbarung über die Fälligkeit getroffen worden ist, bleibt § 614 des Bürgerlichen Gesetzbuchs unberührt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK