Anhängige Verfahren: Anhängige Verfahren des BFH aus dem November 2014

Der BFH hat die neuen anhängigen Verfahren bekannt gegeben. Hervorhebenswert sind zwei Verfahren, die sich mit der Frage befassen, in welchen Fällen eine vom Arbeitgeber getragene Berufshaftpflichtversicherung lohnsteuerpflichtig wird. |

Berufshaftpflichtversicherung: Stellt die Mitversicherung von angestellten Klinikärzten in der Betriebshaftpflichtversicherung der Arbeitgeberin einen geldwerten Vorteil dar, wenn für diese Ärzte eine gesetzliche bzw. berufsständische Pflicht zum Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung (gemäß § 30 S. 1 Nr. 6 HBKG bzw. § 23 BO) besteht? (FG Schleswig-Holstein 25.6.14, 2 K 78/13, Rev. BFH VI R 47/14)

Berufshaftpflichtversicherung: Ist die Zahlung der Beiträge zur Berufshaftpflichtversicherung von angestellten Rechtsanwälten durch den Arbeitgeber Arbeitslohn, wenn der Arbeitgeber zusätzlich zu der von den Rechtsanwälten nach § 51 Abs. 1 BRAO abgeschlossenen eigenen Berufshaftpflichtversicherung einen die Mindestversicherungssumme i.H. von 250.000 EUR übersteigenden Versicherungsschutz wählt? (FG Berlin-Brandenburg 3.6.14 9 K 9369/12, Rev ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK