Unlautere Telefonwerbung: warum sie nicht aufhört, und was man trotzdem dagegen tun kann

© BBH

Wer kennt das nicht? Nach einem lan­gen Arbeits­tag oder am Wochen­ende klin­gelt das Tele­fon. Am ande­ren Ende der Lei­tung mel­det sich aber weder ein Freund noch ein Fami­li­en­mit­glied, son­dern ein Kun­den­wer­ber, der Ihnen Geld­an­la­gen, Versicherungs-, Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons– oder Ener­gie­lie­fe­rungs­ver­träge oder sonst etwas andre­hen möchte, das Sie gar nicht haben wollen.

Erst im Okto­ber 2013 hat das Gesetz gegen unse­riöse Geschäfts­prak­ti­ken die Vor­schrif­ten zur Bekämp­fung uner­laub­ter Tele­fon­wer­bung ver­schärft. Und den­noch bleibt das Thema ein Dau­er­bren­ner. Denn Tele­fon­wer­bung ist zwei­fel­los ein kos­ten­güns­ti­ges und über­aus wirk­sa­mes Mar­ke­ting­in­stru­ment. Daher wer­den auch Ver­brau­cher, die nicht in den Erhalt von Wer­be­an­ru­fen ein­ge­wil­ligt haben, nach wie vor in ganz Deutsch­land auf diese Weise beläs­tigt. Sol­che Wer­be­an­rufe ver­let­zen nicht nur die Pri­vat­sphäre der betrof­fe­nen Ver­brau­cher. Ohne die vor­he­rige aus­drück­li­che Ein­wil­li­gung des ange­ru­fe­nen Ver­brau­chers ver­sto­ßen sie als unzu­mut­bare Beläs­ti­gung auch gegen das Wett­be­werbs­recht (§ 7 Abs. 1 Satz 1 i.V.m. Abs. 2 Nr. 2 Alt. 1 UWG). Aber damit nicht genug: Für Kun­den­wer­ber, die die Pri­vat­sphäre von Ver­brau­chern nicht respek­tie­ren, ist es häu­fig nur ein klei­ner Schritt, den Kun­den durch unwahre Behaup­tun­gen über das eigene Ange­bot unlau­ter in die Irre zu füh­ren. So wird zum Bei­spiel Pri­vat­kun­den von Ener­gie­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men häu­fig vor­ge­spie­gelt, der Anru­fer sei Mit­ar­bei­ter des bis­he­ri­gen Ver­trags­part­ners oder rufe in des­sen Auf­trag an. In der Folge nimmt der Ange­ru­fene an, er stimme am Tele­fon ledig­lich einem Tarif­wech­sel zu und staunt dann in der Regel nicht schlecht, wenn er plötz­lich eine Auf­trags­be­stä­ti­gung eines ande­ren Unter­neh­mens erhält ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK