Apotheker im Abmahn-Fadenkreuz: Abmahnungen des Herrn Hartmut Wagner (Brücken-Apotheke) im Umlauf

Der IT- Recht Kanzlei liegen mehrere Abmahnungen im Auftrag des Herrn Hartmut Wagner (Brücken-Apotheke) wegen angeblicher Wettbewerbsverstöße vor – betroffen hiervon sind Apotheker, die Waren über das Internet anbieten. Gegenstand der Abmahnungen sind angebliche Impressumsverstöße, fehlende Deklarationen von Zusatzstoffen, Preiswerbeverstöße, Verstöße gegen das Versandhandelsverbot bestimmter Arzneimittel und Verstöße gegen das BtMG.

In der Abmahnung wird der Adressat u.a. aufgefordert eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben. Daneben macht der Abmahner auch einen Auskunfts- und Gewinnabschöpfungsanspruch geltend. Was soll man von diesen Abmahnungen halten?

Die uns bislang vorliegenden Abmahnungen des Herrn Hartmut Wagner (Brücken-Apotheke) zeichnen sich durch die Verwendung von Textbausteinen aus und beschäftigen sich inhaltlich mit immer vergleichbaren Sachverhalten. Auffällig sind zudem die extrem hoch angesetzten Gegenstandswerte, die ein Vielfaches der üblichen wettbewerbsrechtlich gängigen Gegenstands- bzw. Streitwerten entprechen. Zudem ist erstaunlich, dass die beigefügten Vollmachten Auffälligkeiten hinsichtlich des Datums und Sachbezeichnung aufweisen.

Wie sollten Sie als Betroffener weiter vorgehen?

1 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK