Mindestlohn von A - Z - heute C wie cumulus (Kumulation)



Um was geht es?
Ziel des Mindestlohngesetzes ist es u.a. sogenannte „Niedriglöhner“ und „Aufstocker“ finanziell besser zu stellen, also Arbeitnehmer, welche weniger oder gerade so um den Mindestlohn verdienen. Doch was ist mit den Arbeitnehmern, die (weit) mehr als 8,50 €/h brutto erhalten? Verdrängt die vertraglich höher vereinbarte Vergütung den Mindestlohnanspruch (Subsidarität) oder setzt sich die Vergütung zusammen aus Mindestlohn und Zuschlag (Kumulation)?


Was sagt das MiLoG?
§ 1 I MiLoG: Jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf Zahlung eines Arbeitsentgelts mindestens in Höhe des Mindestlohns durch den Arbeitgeber ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK