Betrügende Gerichte

Leistungserschleichung

Drei konkrete Gerichte habe ich schon wieder erwischt, wie jedes Jahr zum Jahresende.

Man wird als Pflichtverteidiger beigeordnet. Damit verbunden ist natürlich die Erwartung an mich, dass ich auf Abruf meine Leistung erbringe und einseitig vorgegebene oder abgesprochene Termine einhalte.

Gleichzeitig wird damit auch zugesichert, dass nach Abschluss der Instanz die dann mit Abrechnung fällig werdenden Pflichtverteidigervergütungen bezahlt werden.

Spätestens ab Sommer kommen dann die Betrüger auf den Plan ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK