AG Saarlouis verurteilt VN der HUK-COBURG zur Zahlung restlichen Schadensersatzes, den seine Haftpflichtversicherung nicht reguliert hatte, mit Urteil vom 7.11.2014 – 29 C 1102/14 -.

von Willi Wacker

Hallo verehrte Captain-Huk-Leser,

heute veröffentlichen wir ein Urteil des Amtsrichters des AG Saarlouis vom 7.11.2014, das gegen die Versicherungsnehmerin der HUK-COBURG erging. Und wieder einmal erfuhr der Versicherungsnehmer der HUK-COBURG, dass seine Versicherung mit dem blank geputzten Schild rechtwidrig die Schadensposition des Unfallopfers gekürzt hat. So musste der Restschadensersatz gerichtlich geltend gemacht werden. Dafür aber nicht bei der HUK-COBURG, sondern bei der Unfallverursacherin selbst. Lest selbst und gebt Eure Kommentare ab.

29 C 1102/14

Amtsgericht Saarlouis

U r t e i l

Im N a m e n d e s V o l k e s

In dem Rechtsstreit

der Frau K. S. aus W.

- Klägerin -

Prozessbevollmächtigte RAe. und -innen D.I.u.P. aus A.

g e g e n

Frau A.E.N. aus W. (VN der HUK-Coburg)

- Beklagte -

Prozessbevollmächtigter: RA B.M. aus K.

wegen Schadensersatzes aus Unfall

hat das Amtsgericht Saarlouis im vereinfachten Verfahren gemäß § 495 a ZPO durch den Richter am Amtsgericht K. am 7.11.2014 für Recht erkannt:

1. Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 179,89 € nebst Zinsen hieraus in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 12.12.2012 und 10,09 € vorgerichtliche Auskunftskosten zu zahlen.

2. Die Beklagte trägt die Kosten des Rechtsstreits.

3. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar.

4. Die Berufung wird nicht zugelassen.

Entscheidungsgründe

(ohne Tatbestand gemäß §§ 313a I, 495 a ZPO)

I.

Die Beklagte schuldet der Klägerin die zugesprochene Hauptsumme als Schadensersatz gemäß §§ 7, 18 StVG, 249, 398 BGB. Die volle Haftung der Beklagten für die der Zedentin entstandenen Unfallschäden ist unstreitig. Zu den ersatzfähigen Kosten des Geschädigten gehören dessen Aufwendungen für ein Schadensgutachten, soweit dieses zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung erforderlich ist (vgl ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK