Online-Portal muss Kündigung per Email akzeptieren

Das Oberlandesgericht München hat am 09.10.2014 ein unter dem Aktenzeichen 29 U 857/14 geführtes Berufungsverfahren durch Verkündung eines Urteils entschieden. Gestritten worden war über die Geltung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die von den Betreibern einer Online-Plattform verwendet worden waren.Geklagt hatte der „Bundesverband der Verbraucherzentralen und Ver ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK