Like-Button und Datenschutz: Heise “Shariff” verbessert 2-Klick-Lösung

Um Datenübermittlungen an Facebook durch eingebundene Like-Buttons zu verhindern, hatte Heise die “2-Klick-Lösung” entwickelt. Ihr Nachfolger “Shariff” benötigt nur noch einen Klick des Nutzers.

Facebook und Datenschutz

Wenn ein Unternehmen die Dienste von Facebook in Anspruch nehmen möchte, tauchen an mehreren Stellen Konflikte mit dem Datenschutzrecht auf. Kernproblem ist die Tatsache, dass man als Nutzer für sämtliche Daten, die bei Facebook landen, faktisch keine Kontrolle mehr hat. Facebook interessiert sich nicht für eine zweckgebundene Verarbeitung der Daten und hält sich auch jede Art der Weitergabe offen.

Das Problem mit dem Facebook Like-Button

Bei dem Facebook Like-Button besteht das zusätzliche Problem, dass allein die Einbindung des Buttons in eine Website dazu führt, dass Nutzerdaten an Facebook übermittelt werden. Die Datenübermittlung erfolgt also auch ohne Betätigung des Buttons – der Nutzer muss noch nicht einmal bei Facebook angemeldet sein. Entsprechendes gilt für andere Share-Buttons, wie die von Twitter und Google Plus ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK