LG Ellwangen, Az.: 3 O 92/12 vom 26.09.2013, verurteilt ADAC-Versicherer Schadensersatz von 100 % zu leisten und lässt den Versicherer wegen unsupstantierten Restwerteinwurf abblitzen

Das nachfolgende Urteil zeigt in aller Deutlichkeit, wie unerlässlich kompetenter Sachverstand zur Durchsetzung berechtigter Schadensersatzansprüche nach Verkehrsunfällen ist. Insbesondere wenn es nicht nur um die Höhe des Schadensersatzes geht, sondern auch der Unfallhergang einer analytischen und gerichtlichen Bewertung unterliegt.

Voraussetzung, den Anspruch gerichtlich durchsetzen zu können, war zunächst das im Hinblick

- der Schadenzonen und

- der Schadenintensität mittels Fotodokumentation,

- der Schadenhöhe mittels Kalkulation

erstellte Beweise sichernde Kfz-Schadensgutachten des unabhängigen Sachverständigen.

Dann braucht es weiterhin

- eines engagierten Verkehrsrechtsanwaltes und

- eines schadensersatzrechtlich kompetenten Richters,

der wiederum

- auf einen erfahrenen Unfallanalytiker

zwecks Rekonstruktion des Unfallherganges zurückgreifen kann.

Bleibt daher zu hoffen, dass dem einen oder anderen Richter nach Studium des nachfolgenden Urteils “ein Licht dahingehend aufgeht”:

Unabhängige Beweissicherung unterliegt nachweislich nicht (allein) dem Selbstzweck von Sachverständigen im Allgemeinen und schon gar nicht der Kfz-Sachverständigen im Besonderen.

Ohne unabhängigen Sachverstand keine Rechtssicherheit für Rechtssuchende.

Mangelnde Rechtssicherheit für Sachverständige untergräbt deren Unabhängigkeit.

Doch nun zum Urteil. Beklagte waren die Unfallverursacherin und deren ADAC-Versicherer, vertreten durch RA M. aus Köln.

Im Streit stehen:

- die Schuldfrage zum Unfallhergang während eines Überholvorganges einer Fahrzeugkolone

- der Restwert eines Porsche Boxter

- und die vor gerichtlichen Anwaltskosten.

Verkündet am 26.09. 2013

Landgericht Ellwangen 3. Zivilkammer

Im Namen des Volkes

Urteil

Im Rechtsstreit

gegen

1.

2. ADAC Autovers. AG vertreten durch d ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK