Flirten, trinken, Job verlieren? 5 Tipps für die Firmen-Weihnachtsfeier!

Weihnachtsfeiern sind toll: Gratis essen und trinken und im entspannten Umkreis mit seinen Kollegen feiern. Jedoch sieht man alle Partygäste am nächsten Tag im Büro und daher gilt es, beim Feiern einige Dinge zu beachten.

Bitte kommen: Erscheinen ausdrücklich erwünscht!

Auch wenn du vielleicht mal keine große Lust darauf hast, du solltest die Weihnachtsfeier unbedingt besuchen. Andernfalls könnte das als Arroganz oder Desinteresse ausgelegt werden! Bei der Ankunft grüßt man in der Regel als Erstes den Gastgeber. Außerdem sollte man warten, bis das Buffet von ihm oder ihr eröffnet wird, bevor man sich bedient.

Hoch die Tassen! Wie du die Weihnachtsfeier überstehst, ohne auf den Tischen zu tanzen

Alkohol gehört zu den meisten Weihnachtsfeiern wie der Christbaum zu Heiligabend, daher solltest du dir überlegen, wie viel Alkohol es dir noch erlaubt, dich passend zu verhalten. Wenn du aus Erfahrung weißt, dass du nach drei Bier anfängst, auf den Tischen zu tanzen, solltest du es bei zwei Bier belassen. Achte auch darauf, schon vor der Weihnachtsfeier ausreichend zu essen und am Abend viel Wasser zu trinken, um so die Wirkung des Alkohols etwas abzudämpfen. Außerdem hilft ein Snack vor der Feier auch, die Wartezeit bis zum Buffet zu überbrücken.

Frage: Zu tief ins Glas geschaut: Arbeitsunfähig aufgrund eines Katers? Wenn du zu viel getrunken hast, ist das normalerweise kein Grund, am nächsten Tag der Arbeit fernzubleiben. Wenn du dich wirklich krank fühlst, musst du zum Arzt und eine ärztliche Bestätigung für den Arbeitgeber einholen. Meist geht es jedoch den meisten Kollegen ähnlich, wodurch der Arbeitstag mit Kopfschmerzen doch zumindest geteiltes Leid ist ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK