Das hat sich gewaschen

von Carl Christian Müller

In einem Klageverfahren vertraten wir den Betreiber einer Autowaschanlage. Ein Kunde war mit seinem Pkw in die Waschanlage gefahren. Zu seinem Leidwesen war sein Auto im Zuge des Waschvorgangs nicht nur äußerlich sauber geworden. Auch in das Fahrzeug hinein war Wasser gelangt. Dies war darauf zurückzuführen, daß sich eine Scheibe des Fahrzeuges von außen öffnen läßt. Durch den Waschvorgang war der entsprechende Hebel umgelegt und das Fenster geöffnet worden.

Der Kunde begehrte nun allen Ernstes Schadensersatz vom Betreiber der Waschanlage ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK