“Immer Netz… hat der Netzer” – Otelo Werbung stellt keine irreführende Werbung für den Vebraucher dar

von Stephan Weinberger

Dass bei großen Konzernen gerne mit Prominenten im Fernsehen geworben wird, stellt keine Besonderheit in der deutschen Fernsehlandschaft dar. Die Firma Otelo (eine Vodafone-Tochter) wirbt mit dem ehemaligen deutschen Fußballprofi Günter Netzer in einem Spot mit diesem Reim:

Immer Fisch hat… der Fischer.
Immer Glas hat… der Glaser.
Immer Musik hat… der Musiker.
und immer Netz hat… der Netzer.
Jetzt in top D-Netzqualität. Flat ins Festnetz. Flat in alle Handynetze und Flat ins Internet. Mach`s wie Netzer und hol Dir die neue X Allnet Flat für nur 24,99 €. Im Handel oder unter Otelo.de.

Ein Konkurrent fand die Aussage “immer Netz” irreführend, es gäbe schließlich keine 100-prozentige Netzabdeckung, auch nicht für Günter Netzer.

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main konnte jedoch darin – genauso wie die Vorinstanz – keine Irreführung erkennen und führte aus:

“Die angesprochenen Verkehrskreise nehmen die Werbeaussage jedoch nicht in dem Sinne wörtlich, dass Sie bei Otelo „immer”, also in jeder Situation eine ungestörte Mobilfunkverbindung haben. Der durchschnittlich aufmerksame und verständige Durchschnittsverbraucher sieht die Werbung vor dem Hintergrund seines Erfahrungswissens ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK