Pfälzer in die Pfalz, Wuppertaler in die Wupper

von Stefan Maier

Das Amtsgericht Grünstadt hatte sich mit einem kuriosen Fall des Nachbarschaftsrechts zu beschäftigten. Zu klären war die Frage, ob im Garten aufgestellte “Frustzwerge” den Nachbarn in seiner Ehre verletzen können.

Die beiden streitenden Parteien teilen sich ein gemeinsamen Innenhof, der den Zugang ihrer beider Häuser zur Straße bildet. Aufgrund anderer Vorkommnisse ist das Nachbarschaftsverhältnis bereits sehr angespannt.

Der handwerklich begabte Beklagte bastelte aus Ton Gartenzwerge in provokanten Posen, “Frustzwerge” genannt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK