Urteil: vorsätzlich sittenwidrige Schädigung durch Sandhage RAe

Nachdem die Rechtsanwälte Sandhage im Namen der Body Point Products GmbH zunächst mit einer Abmahnung und anschließend im Wege einer einstweiligen Verfügung gegen einen Online-Händler vorgegangen sind, bestätigte nun das AG Schöneberg einen Schadensersatzanspruch gegen die abmahnenden Rechtsanwälte aus § 826 BGB. Im Frühjahr 2013 machten die Rechtsanwälte Katrin ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK