Sie und Ihre morbide Lust an Leichen und Wasserleichen…..

von Liz Collet

Nicht dass es mir erstmals auffiele.

Sie lieben es.

Sie brauchen es.

Sie lesen es.

Mit besonderer Vorliebe.

Wenn es hier mörderisch makaber wird.

Ich wage gar nicht mehr in die Statistik zu guggen, die Sie HIER in die Höhe trieben seit der Postveröffentlichung.

Sowas ist fast nur durch Beiträge zu überbieten, bei denen Sie einen ehemaligen SPD-Bundeskanzler zu Tode gekommen glaubten, wo ein namensgleicher NDR-Intendant verstorben war, um nur ein Beispiel zu nennen.

Zugegeben, auch einige andere Beiträge haben in den vergangenen 7 Jahren des Blogs hier ähnliche Aufmerksamkeit erlangt. Aber die Lust am Makabren, die zeichnet Sie als Leser hier schon besonders aus. Betrachten Sie das nicht als Vorwurf. Ich wäre die letzte, die Humor und schwarzen desselben, tiiiiefschwarzen nicht als einen der überlebenswichtigsten Bausteine des Menschen in seiner “mentalen Anatomie” ansähe, der als letztes aller Mittel über so manche Hürde und Schippe hupfen lässt. Wer zuletzt lacht, stirbt wenigstens heiter. Hier scheint sich aber in der Leserschaft inzwischen ein – na sagen wir: leichter bis mittlerer – Gewöhnungseffekt einzustellen, der mich über Warnhinweise über Suchtgefahren bei Besuch des Blogs nachdenken lässt. Und Haftungsfreizeichnungsklauseln, bei Seitenaufruf, wie ich sie vor Jahren eigentlich nur hinsichtlich meiner diversen Foodblogs und -veröffentlichungen veranlasst sah. Die mir diverse Beschwerden über Gefahren für (angeblich vor meinen Fotos und Rezepten) schlanke Figuren und Suchtanfälligkeiten eingebracht hatten. So langsam scheint das auch bei manchen Beiträgen des Blogs hier geboten…… ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK