Kommentar: SuedLink ganz verkabeln

von Dr. Peter Nagel

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!


Mit dem neuen 525kV Kabel von ABB kann die vollständige Erdverkabelung der beschlossenen Hochstrom- Gleichstrom- Übertragungsleitungen (HGÜ) verwirklicht werden. Der Eingriff in die Landschaft ist so minimal wie ein Feldweg und die Kosten für die gesamte Verkabelung der SuedLink Leitung liegen deutlich niedriger als die von Freileitungen. Das zeigen die Berechnungen und Analysen der Firma Infranetz AG, die bereits kleinere HGÜ Leitungen im Bereich von 300 kV verwirklicht hat. Die fertigen Berechnungen liegen jetzt vor, nachdem ABB im August dieses Jahres das neue 525kV Kabel vorgestellt hatte. (Siehe Ergebnisdarstellung auf meiner Homepage:http://bit.ly/1uKQBba).


Die Proteste entlang der im Bundestag beschlossenen HGÜ Leitungen richten sich vor allem gegen die großen Freileitungen, die mit erheblichem Eingriff in die Natur und das Landschaftsbild einhergehen. Befürchtet werden auch gesundheitliche Auswirkungen, die allerdings wegen des Gleichstromes nicht nennenswert sind ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK