Rezension Strafrecht: Umweltstrafrecht

von Dr. Benjamin Krenberger

Kloepfer / Heger, Umweltstrafrecht, 3. Auflage, C.H. Beck 2014


Von RA, FA für Verkehrsrecht Sebastian Gutt, Helmstedt



Hat man im Studium und Referendariat in der Regel wenig mit dem Umweltstrafrecht zu tun, begegnet es einem in der Praxis durchaus öfter. Grund genug, sich auch in diesem Bereich durch Lektüre eines Buches weiter zu bilden.


Ich habe in der letzten Zeit tatsächlich häufiger in Umweltstrafsachen verteidigen müssen und war deshalb auf der Suche nach einem Buch, dass mir das Umweltstrafrecht kurz, knapp und für die Praxis geeignet näher bringt. Hierbei bin ich auf das vorliegende Werk aus der Reihe „NJW Praxis“ gestoßen, welches das Rechtsgebiet auf 167 Seiten dem Leser darstellt. Das Werk wendet sich vornehmlich an Praktiker, vor allem Rechtsanwälte, Staatsanwälte und Richter, eignet sich aus meiner Sicht aber auch sehr gut für Studierende, die beispielsweise als Schwerpunkt „Umweltrecht“ oder „Strafrecht“ gewählt haben. Zwar ist das Buch in der Reihe „NJW Praxis“ geschrieben, die Autoren haben es jedoch – was keinesfalls negativ gemeint ist – lehrbuchartig verfasst.


Die Autoren sind beide ordentliche Professoren an der Humboldt-Universität zu Berlin. Heger ersetzt seit der 3. Auflage Vierhaus.


Seit der Vorauflage waren 12 Jahre vergangen. Grund genug also für eine Neuauflage, da auch im Bereich des Umweltstrafrechts die Rechtsprechung neuere Entscheidungen gefällt hat ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK