Geistige Blähung einer 'US-Gesetzesmacherin' Lügen, um jemanden ins Bett zu bekommen, soll als Vergewaltigung gelten

Der nächste Schritt auf dem Weg zur angeblichen rape culture. Damit auch die deutschen Männer zeitig wissen, wo die Reise ins Feminat hingeht/hingehen soll. "Wenn ein MANN sich unter Falschangaben zu seiner Ausbildung, seinem Job, seinem Familienstand sich den Beischlaf erschleicht. Nicht mehr 'nur' Betrug, nein: VERGEWALTIGUNG! - Botox, Brust- und Podex-Implantate, 'Wonderbra' etc. zur Erschleichung des GV werden natüüüüüürlich nicht thematisiert.


A New Jersey lawmaker has a plan that would make it a crime to lie in order to sleep with someone. As CBS2’s Jessica Schneider reported, Assemblyman Troy Singleton (D-Mount Laurel) calls it "rape by fraud."

(...) Short supports the bill ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK