Der Bart ist ab

Gothaer männerfeindlich

Ein Mann, schick mit Oberlippenbärtchen, geht, wie es sich hin und wieder gehört, ein Bier trinken.

Prost!

Blöd, wenn das dem Hund des Thekennachbarn nicht gefällt und selbiger dem Bärtigen kurz mal in die Oberlippe beißt.

Und dann die sachkundige Assessorin bei der Hundehaftpflicht – wie sie argumentiert, könnte sie einen Damenbart haben und auch noch stolz darauf sein -, die doch ernsthaft meint, das Schmerzensgeld müsse nicht so hoch sein, denn die Narbe sei nicht richtig sichtbar, der gebissene Beschissene trage einen Bart, der die Narbe verdeckt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK