Was hat James Bond mit der Arbeit in einer Kanzleiboutique zu tun?

Manuela Richert, Associate bei anchor

Wie im Artikel „Aufschwung der Kanzleiboutiquen“ behandelt, erfreuen sich Kanzleiboutiquen aktuell immer stärkerer Beliebtheit. Flache Hierarchien und eine bessere Work-Life-Balance als in Großkanzleien machen die kleineren Kanzleien für Nachwuchsjuristen attraktiv.

Der Übergang zwischen Kanzleiboutiquen, mittelständischen Kanzleien und Großkanzleien ist oft fließend. Meist werden Kanzleiboutiquen jedoch über eine verstärkte Spezialisierung auf ein oder mehrere Rechtsgebiete definiert, die mit einer relativ geringen Anzahl von Mitarbeitern sowie vergleichsweise wenigen Standorten einhergeht.

Berufseinsteiger übernehmen Verantwortung: Die Arbeit in einer Kanzleiboutique

Für Berufseinsteiger ist die Arbeit in einer Kanzleiboutique oft eine bereichernde Erfahrung, da meist mehr Eigenverantwortung übernommen wird und die eigenständige Behandlung von Mandaten einem Berufseinsteiger sehr viel früher anvertraut wird als in einer Großkanzlei. Dort sind Berufsanfänger in der Regel einem Partner zugeteilt und leisten Vorarbeit für den Vorgesetzten. Auch die Vertretung nach außen findet in Kanzleiboutiqen durchaus auch durch Berufseinsteiger statt, während in einer Großkanzlei Berufsanfänger hauptsächlich im Hintergrund agieren.

Manuela Richert ist Associate bei der Kanzleiboutique anchor Rechtsanwälte, die bundesweit als Insolvenzverwalter, Sachwalter und insolvenzrechtliche Berater tätig sind. Für sie gab es mehrere Gründe, die für eine Kanzleiboutique sprachen. Die hohe Eigenverantwortung gleich zu Beginn und ihr frühes Interesse für Insolvenzrecht sollten ausschlaggebende Faktoren sein. Für Manuela Richert sah der Einstieg so aus: „Zu Beginn habe ich Verbraucherinsolvenzen bearbeitet und so die allgemeinen Abläufe eines Insolvenzverfahrens kennengelernt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK