Elterngeld bei Auslandsaufenthalten - und was der Wohnsitz damit zutun hat

Wer hat einen Anspruch auf deutsches Elterngeld bei internationaler Tätigkeit? Grundsätzlich gewährt § 1 Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz(BEEG) demjenigen Anspruch auf Elterngeld, der einen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hat, mit seinem Kind in einem Haushalt lebt, dieses Kind selbst betreut und erzieht und keine oder keine volle Erwerbstätigkeit ausübt. In den folgenden Absätzen des BEEG gibt es einige Ausnahmen, die hier nur erwähnt sein mögen, z. B. bei kurzfristiger Abordnung im Rahmen eines Dienstverhältnisses. Der wichtigste gesetzliche Anknüpfungspunkt bleibt der Wohnsitz, der sich grundsätzlich in Deutschland befinden muss. Die im Rahmen von Sozialleistungen maßgebliche Rechtsprechung im Sozialrecht hat hier eigene Kriterien entwickelt, die sich an § 30 Abs ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK