AG HH-Barmbek verurteilt die Halterin des bei der HUK-Coburg versicherten Fahrzeuges zur Zahlung der gekürzten Sachverständigenkosten (820 C 29/14 vom 11.11.2014)

Mit Urteil vom 11.11.2014 (820 C 29/14) hat das AG HH-Barmbek die Halterin des bei der HUK-Coburg versicherten Fahrzeuges zur Zahlung der gekürzten Sachverständigenkosten in Höhe von 55,18 € zzgl. Zinsen verurteilt. Auch hier ist das Gericht dem Versuch der Versichererseite entgegengetreten, bei einer Reparaturschadensumme von unter 1.000,00 € einen Bagatellschaden anzunehmen. Erstritten wurde das Urteil von der Kanzlei Hamburger Meile.

Die Entscheidungsgründe:

Die zulässige Klage hat auch in der Sache Erfolg.

Der Kläger hat gegen die Beklagte einen Anspruch aus abgetretenem Recht der unfallgeschädig­ten Zedentin X, der sich aus dem zwischen der Zedentin und dem Kläger ge­schlossenen Werkvertrag betreffend die Erstellung eines Schadensgutachtens vom xx.xx.2013 ergibt, auf Zahlung einer Vergütung in Höhe von weiteren, über die von der Beklagten vorprozessual bereits geleisteten 356,00 € hinausgehenden 55,18 €.

Dem Grunde nach ist die Haftung der Beklagten für die durch den Unfall am xx.xx.2013 hervorge­rufenen Schäden am Fahrzeug der Zedentin unstreitig. Ursprünglich stand der Zedentin dem Grunde nach ein Anspruch gegen die Beklagte auf Ersatz der Kosten des eingeholten Sachver­ständigengutachtens zu. Denn diese Kosten gehören zu den mit dem Schaden unmittelbar ver­bundenen und gemäß § 249 Abs. 1 BGB auszugleichenden Vermögensnachteilen, soweit die Be­gutachtung zur Geltendmachung des Schadensersatzanspruchs erforderlich und zweckmäßig ist. Die Erforderlichkeit entfällt nicht aufgrund der Reparaturkosten von unter 1.000 € netto. Das Gericht folgt nicht der Ansicht, dass Sachverständigenkosten dann nicht erstattungsfähig seien, wenn die Reparaturkosten unter 1.000 € netto liegen. Denkbar ist dies nur bei Vorliegen von Ba­gatellen, die auch für einen Laien völlig überschaubare Auswirkungen haben. Hierfür bestehen keines Anhaltspunkte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK