Bedenkliche Methoden beim sogenannten Schadenmanagement durch die R+V Versicherung

von Klaus Spiegelhalter

Verfasser des Beitrages: Rechtsanwalt Klaus Spiegelhalter gelesen: 8 , heute: 8 , zuletzt: 21. November 2014

Der BVSK informiert darüber, dass das Schadenmanagement einiger Versicherer immer wildere Blüten treibt.

Der Geschäftsführer des BVSK schreibt dazu:

„Zum wiederholten Mal zeichnet sich die R+V Versicherung durch ein Verhalten in der Unfallschadenregulierung aus, das man bei freundlicher Diktion als äußerst bemerkenswert bezeichnen kann.

Ist der Geschädigte tatsächlich so unverschämt und schaltet einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung seiner Interessen ein, unterstellt die R+V Versicherung, dass der Geschädigte offensichtlich zur Einschaltung eines Rechtsanwaltes genötigt wurde und v ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK