Was ich auf der Impulse-Konferenz gelernt habe - obwohl ich gar nicht da war.

Für uns Anwälte gibt es eine Fortbildungspflicht - die ist wichtig, denn schließlich müssen wir up to date bleiben. Daneben gibt es noch alle möglichen sonstigen Kongresse und Veranstaltungen zu denen ich "muss". Außer dieser Pflicht gibt es aber zum Glück auch noch die Kür. Die Impulse-Konferenz "Aus Fehlern lernen", die gestern in Düsseldorf stattfand, gehört zweifellos dazu. Es war seit langem die erste Veranstaltung bei der ich es aufrichtig schade fand, nicht dabei sein zu können, aber die Belange der Mandanten gehen vor. Und nach allem was ich gehört und gelesen habe, war es in der Tat ein Fehler, nicht dabei zu sein. Ein paar Eindrücke gibt es unter dem Hashtag #impafl auf Twitter. Neben Vorträgen gab es Workshops zu den Themen Restrukturierung (mein Thema!), Finanzierung (auch mein Thema!), Kommunikation, Mitarbeiterführung und Social Media ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK