Amtsrichterin des AG Dortmund verurteilt Schädiger (VN der HUK-COBURG) zur Zahlung restlicher Sachverständigenkosten mit Urteil vom 27.10.2014 – 404 C 8231/14 -.

von Willi Wacker

Hallo, verehrte Captain-Huk-Leser,

immer wieder müssen wir über rechtswidrige Kürzungen der berechtigten Schadenspositionen der Unfallopfer durch die HUK-COBURG berichten. Die Restbeträge werden immer häufiger mit Hilfe der Gerichte bei den Schädigern direkt und persönlich geltend gemacht. Das hat den Vorteil, dass die Versicherten von den rechtswidrigen Machenschaften der Versicherer Kenntnis erlangen. Das hat darüber hinaus auch den Erfolg, dass die Versicherten selbst, wie es im Gesetz steht, für die angerichteten Schäden einzustehen haben, letztlich auch dafür, was ihre Versicherungen – rechtswidrig – nicht reguliert haben. Ein erzieherischer Wert liegt daher auch noch in dieser Vorgehensweise. – Um nicht auf den nicht ersetzten Schadensbeträgen sitzen zu bleiben, verklagte das Unfallopfer in Dortmund den bei der HUK-COBURG versicherten Schädiger direkt auf restlichen Schadensersatz. Die zuständige Amtsrichterin des AG Dortmund gab dem Kläger Recht. Nun muss der beklagte Unfallverursacher das auslöffeln, was ihm die HUK-COBURG eingebrockt hat. Der Beklagte ist wahrscheinlich von seiner HUK-COBURG bedient. Der Wechseltermin am 30.11.2014 steht an. Lest aber selbst und gebt btte Eure Kommentare ab.

Mit freundlichen Grüßen Willi Wacker

404 C 8231/14

Amtsgericht Dortmund

IM NAMEN DES VOLKES

Urteil

In dem Rechtsstreit

des Herrn F. A. aus D.

- Klägers -

Prozessbevollmächtigte: RAe. D. I. u. P. aus A.

g e g e n

Herrn R. M. aus H.

-Beklagter -

Prozessbevollmächtigte: RAe. P. aus D.

hat das Amtsgericht Dortmund im vereinfachten Verfahren gemäß § 495a ZPO ohne mündliche Verhandlung am 27.10.2014 durch die Richterin am Amtsgericht B.

für Recht erkannt:

Der Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 131,57 € nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz seit dem 14.3.2014 zu zahlen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK