Schlemmen in Hamburgs bekanntestem Knast

von Alexandra Braun

Mal richtig fein Essen gehen? Warm nicht im Knast!

Die Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel, bekannt als Santa Fu, ist sicher eher nicht für köstliches Essen bekannt. Ein Insasse soll aber geschlemmt haben. Die Hamburger Morgenpost berichtet.

“Steak, Entenbrust, Schweinefilet und Blütenhonig – alles feine Dinge, die es in Santa Fu nicht gibt. Doch ein Häftling wollte darauf nicht verzichten. Jetzt stehen der Chef der Knast-Bäckerei und eine Gefängnis-Psychologin im Verdacht, einem 52-jährigen Vergewaltiger die Sachen in Hamburgs bekanntesten Knast geschmuggelt zu haben.” (Quelle: www.mopo.de)

Die Anstaltsleitung hat die Polizei informiert und diese hat intern ermittelt ...

Zum vollständigen Artikel

  • Razzia hinter Gittern: Schmuggel-Skandal in Santa Fu

    mopo.de - 45 Leser, 5 Tweets - Razzia hinter Gittern! Mitarbeiter von Santa Fu sollen einem 52-jährigen Vergewaltiger feines Essen und Kosmetik in den Knast geschmuggelt haben. Ein Skandal in Hamburgs berühmtestem Gefängnis.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK