Präimplantationsdiagnostik ist keine Kassenleistung

von Dr. Jens Prütting

Das Bundessozialgericht hat am 18.11.2014 - B 1 KR 19/13 R über die Frage entschieden, ob eine PID mit folgender In-Vitro-Fertilisation zur Vermeidung der Weitergabe drohender Erbkrankheiten von der gesetzlichen Krankenkasse nach dem SGB V getragen werden muss. Das Gericht wies darauf hin, dass es hierbei nicht um Kosten für Leidensheilung oder -linderung beim Kassenpatienten selbst geht, sondern ein künftiger ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK