Strafrecht SII – Oktober 2014 – 1. Staatsexamen Berlin

Nachfolgend erhaltet ihr ein Gedächtnisprotokoll der zweiten Klausur im Strafrecht des 1. Staatsexamens in Berlin im Oktober 2014. Vielen Dank dafür an Andre. Ergänzungen und Korrekturanmerkungen sind wie immer gerne gesehen.

Unser Examensreport lebt von Eurer Mithilfe. Deshalb bitten wir Euch, uns Gedächtnisprotokolle Eurer Klausuren zuzuschicken, damit wir sie veröffentlichen können. Nur so können Eure Nachfolger genauso von der Seite profitieren, wie Ihr es getan habt. Unsere Adresse lautet examensreport@juraexamen.info. Weitere nützliche Hinweise findet ihr auch hier.

Sachverhalt

Der italienische Staatsbürger S ist Kapitän des Kreuzfahrtschiffes “Concordia”, das unter italienischer Flagge in italienischen Gewässern unterwegs ist. Um seinen Passagieren eine Freude zu machen, nähert er sich der Insel Giglio an. Hierbei verstößt er gegen eine Vorschrift zur Sicherheit im Schiffsverkehr, die derartige küstennahe Vorbeifahrten verbietet, was S auch weiß. Ebenso ist ihm bekannt, dass von nicht rechtzeitig erkennbaren und auf Seekarten nicht erfassten Untiefen Gefahren für Schiffe ausgehen, was auch der Grund für die Vorschrift ist. S ist jedoch sicher, dass nichts passieren wird, da in der Vergangenheit viele – auch größere – Passagierschiffe die fragliche Stelle unbeschadet passiert haben. Das Schiff rammt schließlich eine unter Wasser verborgene Felsformation. Kapitän S wendet daraufhin und fährt zurück. Jedoch erhält das Schiff infolge des Wassereintritts Schlagseite. S, der nunmehr von einem unvermeidbaren Untergang der Concordia ausgeht, was auch seinen sicheren Tod zur Folge hätte, besteigt aus Angst um sein Leben ein Rettungsboot und fährt davon ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK