Statistische Berichtspflichten über offene und geschlossene Investmentvermögen

von Lea Siering

Durch das Gesetz zur Umsetzung der AIFM-Richtlinie wurde auch § 18 Bundesbankgesetz (BBankG) angepasst. Auf Grundlage des § 18 BBankG ist die Deutsche Bundesbank berechtigt, für statistische Zwecke Fondsdaten zu erheben.

Korrespondierend dazu hat der Vorstand der Deutschen Bundesbank hat am 19. November 2013 beschlossen, den Kreis der meldepflichtigen Gesellschaften und das Erhebungsschema zur Statistik über Investmentvermögen zu erweitern. Die auf der Grundlage von § 18 BBankG erlassene Anordnung wurde als Mitteilung Nr. 8003/2013 bereits am 9.Dezember 2013 im elektronischen Bundesanzeiger (Amtlicher Teil) veröffentlicht.

Die „aufsichtsrechtlichen Ausnahmeregelungen“ des KAGB für bestimmte Verwaltungsgesellschaften – wie etwa für sog. kleine AIFM oder EuVECA-Gesellschaften – finden auf die Meldepflicht zur Statistik keine Anwendung. Die Meldepflicht zur Statistik über Investmentvermögen erstreckt sich vielmehr auf alle Kapitalverwaltungsgesellschaften und extern verwalteten Investmentgesellschaften im Sinne des § 1 Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB). Die Meldepflichten gelten sowohl für neue, nach dem 22. Juli 2013, sowie für alte, vor dem 22. Juli 2013, aufgelegte Fondsgesellschaften (sog. Alt Fonds) ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK