Kurznachrichten November-I 2014

von Dr. Henner Merle

Aus Müller & Seelig Film wird Molina Film

Jutta Müller und Matthias Seelig, Gründer und bislang gemeinsame Geschäftsführer der „Müller & Seelig Filmproduktion“, gehen ab sofort getrennte Wege.

Nach 16 gemeinsamen Jahren mit einer Vielzahl von erfolgreichen Produktionen führt die renommierte und erfolgreiche Filmproduzentin Jutta Müller die Firma nun als alleinige Inhaberin und Geschäftsführerin. Mit dem Ausscheiden von Seelig ist auch ein Namenswechsel verbunden. Die Firma wird künftig unter „Molina Film GmbH & Co. KG“ am Markt agieren und unter dem neuen Label im Februar 2015 den Münster Tatort „Schwanensee“ im Auftrag des WDR für das Erste produzieren. _______________________________________________________________________________

US Supreme Court: US-Copyright auf Sherlock Holmes überwiegend abgelaufen

In den USA wurde nun ein langwieriger Rechtsstreit über den Urheberrechtsschutz auf die meisten Werke des Autors und Sherlock-Holmes-Erfinders Sir Arthur Conan Doyle (1859 – 1930) beendet. Der US Supreme Court hat einen Berufungsantrag der Erben des Autors abgelehnt.

In den USA unterliegen die vor 1923 erschienen Geschichten über Sherlock Holmes nun endgültig keinem Urheberrechtsschutz mehr. Aufgrund einer Urheberrechtsänderung besitzen die Erben jedoch weiterhin die Rechte an jenen 10 Geschichten um den Meisterdetektiv, die zwischen 1923 und 1927 geschrieben wurden.

Hintergrund für den Rechtsstreit ist eine Regeländerung des Urheberrechtsschutzes in den USA. Für die ersten Geschichten galt der damalige Urheberrechtsschutz von 75 Jahren nach ihrem Erscheinen, so dass die Werke 1998 gemeinfrei wurden. Für die späteren Werke gilt jedoch eine neue Regelung, die eine verlängerte Schutzfrist von 95 Jahren vorsieht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK