Fitbit als Zeuge im Gericht

von Udo Vetter

Ein Fitnessarmband als Beweismittel? In den USA ist das schon Wirklichkeit; dort soll ein Fitbit Auskunft über den Gesundheitszustand eines Klägers geben (Bericht).

Denkbar wäre das auch bei uns – gerade im Strafprozess. Die Daten auf einem Fitnessarmband sind tendenziell noch weniger geschützt als die Inhalte auf einem Mobiltelefon, das ja die meisten von uns bei sich tragen. Es ist also durchaus denkbar, dass es in Verfahren mal wichtig werden kann, was das Fitbit etwa ...

Zum vollständigen Artikel

  • Fitbit: Fitness-Tracker wird als Zeuge geladen

    business.chip.de - 20 Leser, 18 Tweets - Fitbit-Daten vor Gericht - eine US-Kanzlei wird die Daten des Fitness Trackers verwenden: Um nachzuweisen, dass ihr Klient durch einen Unfall so schwer verletzt wurde, dass er seine Arbeit nicht mehr richtig erledigen kann.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK