Auch bei vollständiger Mängelbeseitigung kann ein merkantiler Minderwert bestehen bleiben

Auch bei vollständiger Mängelbeseitigung kann ein merkantiler Minderwert bestehen bleiben

In einer Entscheidung des OLG München vom 17.12.2013 – AZ.: 9 U 960/13 – bestätigt dieses die Vorinstanz: Das Landgericht hatte einer Wohnungseigentümergemeinschaft im Rahmen einer Kostenvorschussklage einen (verbleibenden) merkantilen Minderwert für die Beseitigung von Mängeln eines Flachdaches gegenüber dem Bauträger zugesprochen. Dieser hatte sich damit verteidigt, da im Rahmen der fachgerechten Mängelbeseitigung das gesamte Dach ausgetauscht werden müsse, komme dies keiner Reparatur, sondern einer Neuerstellung gleich, weshalb ein merkantiler Minderwert nicht vorstellbar sei. Dem ist das OLG München entgegengetreten, indem im Wesentlichen argumentiert wurde, gerade bei Wohnungseigentumseinheiten handele es sich um marktgängige Objekte, deren Verwertbarkeit bei den maßgeblichen Verkehrskreisen festgestellt werden könne ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK