Das Umgangsrecht bei Ende der Paarbeziehung – Elternverantwortung bleibt

von RAin Lachenmann

Immer wieder gibt es nach dem Ende einer Paarbeziehung Streit zwischen den Eltern um das Umgangsrecht des nicht sorgeberechtigten Elternteils mit den Kindern. Das Umgangsrecht soll dem Wohl des Kindes dienen, die Eltern haben gemäß § 1684 Absatz 2 BGB eine Pflicht zum Wohlverhalten! Die Vorschrift verpflichtet beide Elternteile, alles zu unterlassen, was das Verhältnis des Kindes zum jeweils anderen beeinträchtigt bzw. den Umgang oder die Erziehung erschwert. Der sorgeberechtigte Elternteil hat erzieherisch dahin einzuwirken, dass der persönliche Umgang nicht als belastend empfunden wird. Er hat Kontakte des Kindes zum nicht sorgeberechtigten Elternteil nicht nur zuzulassen, sondern positiv zu fördern, um dem Kind mögliche Loyalitätskonflikte zu ersparen. Das Umgangsrecht wird aber häufig von den streitendem Paar missbraucht. Der Streit zwischen dem Paar wird ausgetragen auf Kosten des Kindes.

Häufiges Streitpotenzial ist die Ausgestaltung des Umgangsrechts

Häufige Vorwürfe meiner Mandantinnen/-en gegen den Partner bzw. die Partnerin sind, dass das Kind den Vater nur als „Freizeitpapa“ kenne, der Elternteil kümmere sich in der Zeit des Umgangs gar nicht um das Kind, es werde zu den Großeltern abgeschoben, das Kind werde gegen den Vater/die Mutter aufgehetzt usw.

In der Zeit, in der das Umgangsrecht ausgeübt wird, trifft der Umgangsberechtigte gemäß § 1687 Abs. 1 BGB die Alltagsentscheidungen, d. h. alle Entscheidungen, die nicht von besonderer Bedeutung sind. Der umgangsberechtigte Partner entscheidet also in der Zeit des Umgangs, wo sich das Kind aufhält und mit wem es Kontakt hat. Konkret bedeutet dies, dass z. B. der umgangsberechtigte Vater das Kind zu seiner jetzigen Partnerin oder zu seinen Eltern bringen kann, ohne dass die Mutter etwas dagegen unternehmen kann. Gerichte haben nur in Ausnahmefällen einen bestimmten Kontakt verboten, z. B ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK