Anleitung für Hacker

von Thorsten Kamp

Zunehmende Attacken aus dem Internet haben in den letzten Jahren das Thema IT-Sicherheit für Unternehmen und Behörden unverzichtbar gemacht. Insbesondere personenbezogene Daten müssen vor diesen Attacken geschützt werden. Dies folgt nicht nur aus den datenschutzrechtlichen Vorschriften des § 9 Bundesdatenschutzgesetz sondern ist auch erforderlich, um teilweise immense Imageverlusten zu verhindern. Dennoch führen unzureichend administrierte Server, nicht aktuelle Versionen oder Programmierfehler immer wieder zu erfolgreichen Angriffen insbesondere auf Mail- und Web-Server. In regelmäßigen Abständen wird z. B. in der Presse darüber berichtet, dass Kunden- oder Nutzerdaten unberechtigt aus Onlineforen, Spielenetzwerken und Shopsystemen kopiert wurden. Teilweise werden dabei millionenfach Kundendaten entwendet. Auch stellen Unternehmen immer wieder fest, dass sie Opfer von Wirtschaftsspionage werden und externe Angreifer sich Zugriff auf sensible Daten verschafft haben. Der Schaden, der hierbei entsteht ist teilweise erheblich. So hat Sony z. B. für einen Hack seines Spielenetzwerks aus dem Jahre 2011 vor kurzem Entschädigungszahlungen in Höhe von ca. 19 Millionen Dollar zugestimmt und zahlt einem Teil der betroffenen Kunden bis zu 2.500 Dollar Entschädigung pro Identitätsdiebstahl.

Penetrationstest

Wie sicher Computersysteme wirklich sind, lässt sich am effektivsten durch gezielte Penetrationstests erkennen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK