Ritter Sport will nicht auf Schadensersatz gegen die Stiftung Warentest klagen

von Olaf Moegelin

Nach dem Sieg vor Gericht gegen die Stiftung Warentest teilte der Unternehmenssprecher von Ritter Sport nun mit: “Wir werden nicht gegen die Stiftung Warentest klagen”

Zuvor hatte der Schokohersteller den Rechtsstreit gegen die Stiftung hinsichtlich der Frage gewonnen, ob die Kennzeichnung „natürliches Aroma“ irreführend ist (OLG München, Urteil vom 09.09.2014, Az. 18 U 516/14). Es ging um das Aroma Piperonal. Ritter Sport erhielt für eine Sorte die Note „mangelhaft“, da Piperonal chemisch sei ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK