Langer Atem im Arzthaftungsrecht

von Alexandra Braun

Neben Strafrecht betätige ich mich auch gelegentlich im Arzthaftungsrecht. Böse Menschen würden sagen, dass ich mich auch manchmal als Ärztin versuche und erstaunlich zutreffende Diagnosen stelle, aber egal. Operieren tue ich kaum noch. Egal. Jedenfalls hatte ich eine Mandantin, bei der im Krankenhaus einiges schief gelaufen war und die Schmerzensgeld wegen eines Behandlungsfehlers begehrte.

Es lief alles glatt und meine Mandantin hatte nach kurzer Zeit einen ordentlichen Betrag auf dem Konto. Sie war sehr zufrieden, ich bekam sogar Blümchen und Schokolade. Meine Mandantin hatte eine Bekannte, die auch einen Behandlungsfehler vermutete und gerne Schmerzensgeld von dem Krankenhaus bekommen hätte.

Die Dame suchte vor über einem Jahr einen Kollegen auf. Über den Inhalt dieses Mandats weiß ich natürlich nichts. Fast nichts. Nur meine ehemalige Mandantin fragte mehrfach mich, warum es denn so lange dauere bei dem anderen Rechtsanwalt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK